Top

Wie wir wurden, was wir sind 



–
von der „Hagener Mühle“ zum Folien-Spezialist

Am Anfang stand die Hagener Mühle 


Das Familienunternehmen WIEMANN blickt auf eine lange und erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Den Grundstein der breiten Produkt- und Dienstleistungspalette legte 1936 der gelernte Müller Adolf Wiemann, der die ehemalige „Schönhoffs Mühle“ am Mühlenweg mitten in Hagen a.T.W. pachtete. Per Motorkraft wurde hier Korn gemahlen – ein „Broterwerb“, der vom Sohn Werner Wiemann fortgesetzt wurde. 1953 kaufte er kurz vor der Eheschließung zusammen mit seiner zukünftigen Frau Agnes Kulgemeyer die Mühle, deren wirtschaftliche Bedeutung sich im Laufe der folgenden Jahrzehnte veränderte. 





Der Landhandel beginnt


Der enge Kontakt zu den Landwirten der Umgebung sorgte dafür, dass das klassische Müllerhandwerk mehr und mehr durch den Handel mit Getreide und Saatgut ergänzt wurde. Neue Produkte kamen hinzu und schon bald konnte man bei WIEMANN so ziemlich alles bekommen, was in der Landwirtschaft gebraucht wird. 1975 entsteht schließlich der Neubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite, in dem auch heute noch das „Grüne Warenhaus“ für zufriedene Kunden sorgt. Die ursprüngliche „Wiemann Mühle“ wurde 2006 abgerissen.

zum Landhandelssortiment...




Gut verpackt am Höhenweg 


1984 war für die Firma WIEMANN ein ganz besonderes Jahr. Sohn Werner Wiemann Junior übernimmt den Betrieb, der sich mit dem Neubau der Folienproduktionshalle im neuen Industriegebiet Höhenweg ein weiteres Standbein schafft. Innerhalb der kommenden Jahre entsteht hier mit der Herstellung und Bedruckung von Folien und Verpackungen aller Art der heutige Hauptgeschäftszweig der Firma WIEMANN.

Angefangen mit Papiersäcken für Getreide und Saatgut reicht die Produktpalette heute bis zu aufwendigen Verpackungslösungen für Industrie und Gewerbe. Für die Druckerei und zur Erschließung dringend benötigter Lagerkapazitäten werden nach und nach die umstehenden Gebäude aufgekauft und in das WIEMANN-Firmengelände integriert. Seit Mitte der 90er Jahr sind zahlreiche Geschäftsbeziehungen zu chinesischen, spanischen und italienischen Lieferanten aufgebaut worden.


zum Folien- & Verpackungssortiment...








Ein neuer Unternehmenszweig 


WIEMANNs Expertise im Bereich der Folien- und Verpackungstechnik bringt europaweite Geschäftsbeziehungen mit sich, aus denen der professionelle Handel mit Gehege- und Volierendraht entsteht. Zunächst nur als Sortimentsbaustein im „Grünen Warenhaus“ entwickeln sich die Gitter, Drähte und Co. dank ihrer herausragenden Qualitätsmerkmale zu einem wichtigen Geschäftsbereich. Züchter, Vogelparks und Zoos setzen verstärkt auf WIEMANN-Produkte.

zum Volierendrahtsortiment...


Neues Verwaltungs-, Produktions- und Lagergebäude

Seit mehr als 30 Jahren hat sich unser Unternehmen vom Mühlenweg am Höhenweg weiter entwickelt. Das Hochgebäude der ehemaligen Firma Dorle wurde erworben und in direkter Nachbarschaft eine etwa 600 qm große Produktionshalle als Klinkerbau errichtet. Später gab es die Gelegenheit, das Gebäude und Gelände des ehemaligen Autohauses Schmidt (Nissan) zu erwerben und danach, ebenfalls in direkter Nachbarschaft, ein etwa 6000 qm unbebautes Grundstück.

2020 ist nun auf dieser Fläche ein neuer Gewerbekomplex entstanden. In einer Größenordnung von 2000 qm Produktions- und Lagerfläche mit zusätzlichen Büro- und Verwaltungs- räumlichkeiten im Umfang von etwa 300 qm. Ferner verfügt das Gebäude unter dem großzügig installierten Abdach über eine Außenlagerfläche für Folien auf Rollen. Das Außengelände bietet großzügige Rangiermöglichkeiten für LKW mit drei angegliederten Ladestationen. Direkt am Gebäude ist es möglich, drei LKW bzw. Container mit moderner Rampentechnik gleichzeitig zu laden. Im Innern des Gebäudes produzieren jetzt sechs Konfektionsmaschinen Säcke, Beutel, Zuschnitte, Umliner, Abdeckhauben usw. in der großen, neuen Fertigungshalle, nach modernsten Gesichtspunkten.

Kunden sind seit vielen Jahren die Landwirtschaft, Industrie, Chemie, Automotive, GEsundheitswesen, Großhandel und die Entsorgungsbranche. Dabei berücksichtigen wir individuelle Kundenwünsche -schnell und flexibel. Das neue Gebäude ermöglicht die Installation schnellerer Maschinen mit größerer Produktionsvielfalt. Die Konfektionsanlagen sind WLAN-fähig, eine Fernwartung ist deshalb möglich, die installierte Kamera- und Sicherheitstechnik entspricht modernster Technik. Durch Lichtbänder an den Decken sind die Produktionsräume Tageslicht-durchflutet, unterstützt durch moderne LED-Beleuchtung. Der Umweltgesichtspunkt spielt bei unseren Produkten eine große Rolle: Verarbeitet werden Kunststoffschläuche, in denen etwa ein Drittel Altfolie verarbeitet ist. Die Müllsäcke enthalten etwa 70 bis 80 Prozent recycelten Kunststoff.

Seit über 30 Jahren sind wir im Verpackungsbereich tätig. Es bestehen viele langfristige Kunden- und Lieferantenbeziehungen und zu den etwa 25 Personen umfassenden Personalstamm gehören viele, die schon lange dabei sind.

Wir bedanken uns beim Hagener Marktboten für die freundliche Bereitstellung des Textes und der Fotos.


Unsere neue Photovoltaikanlage